1989 wird die Gruppe CHAMPRENAUT von André CHAMPRENAUT gegründet.

1990 übernimmt er VIOLLET INDUSTRIES, eine alteingesessene, 1924 gegründete Firma.

1991 zieht VIOLLET INDUSTRIES von Meythet (74) nach Alby-sur-Chéran (74) um, wo eine komplett neue Fabrik errichtet wird.

1998 übergibt André CHAMPRENAUT die Gesellschaft an zwei seiner drei Kinder: Céline und Sylvain.

2001/2002 übernehmen Céline und Sylvain nach Abschluss ihres Studiums die Firma.

 

2003 kaufen André, Sylvain und Céline die rumänische Gesellschaft POLIPROD (gegründet 1951), die auf landwirtschaftliche Maschinen spezialisiert ist. Bereits 1995 versuchte André CHAMPRENAUT das damals staatliche Unternehmen durch Privatisierung zu erwerben - jedoch ohne Erfolg.

 

Durch die Verbindung von VIOLLET INDUSTRIES und POLIPROD sind wir seit 2003 in der Lage, unseren Kunden zum besten Preis die beste Qualität anzubieten - immer unter Berücksichtigung der Norm ISO 9001 -Version 2000.

 

 

Viollet Industries

 

1924

Gründung von VIOLLET INDUSTRIES durch Francis VIOLLET.

Herstellung von Schweinetrögen und landwirtschaftlichem Material.

 

1978

Francis VIOLLET zieht sich zurück und übergibt an seinen Sohn Michel. Während dieser Periode realisiert VIOLLET INDUSTRIES mit dem Architekt Paccard aus der Savoie zahlreiche Stahlbauarbeiten für den König von Marokko, besonders Stahlkonstruktionen für Schiebedächer von Moscheen.

VIOLLET INDUSTRIES baut ebenfalls den Deich des Hafens von Saint-Jorioz, die Lawinenverbauungen des Wintersportortes Avoriaz und den Rumpf des berühmtesten Schiffes des Sees von Annecy "Libellule".

 

1990

Aufschwung von VIOLLET INDUSTRIES durch den Einstieg der Gruppe CHAMPRENAUT. 

André CHAMPRENAUT spezialisiert die Gesellschaft auf Ladungsträger, insbesondere im Bereich der Kraftfahrzeugindustrie.

 

1991

Umzung in die bestehende Fabrik von Alby-sur-Chéran.

 

1998 - 2002

Zeitspanne der grossen Investitionen für die Serienproduktion: Einkauf von CN-Sägen, CN-Abkantmaschinen, Schweissrobotern.

 

Seit 2005

produziert die Gesellschaft kleinere spezifische und mittelgrosse Serien, hauptsächlich für den Sektor "Ausrüstungsgüter".

 

Poliprod

 

1951

Gründung von POLIPROD unter dem Namen "Lokale Industriebetrieb".

 

1968

Die Firma ändert ihren Namen und wird POLIPROD genannt.

 

Von 1972 bis 1983

Bau und Umzug in die bestehende Fabrik von der Strasse Fabricii.

 

1998

POLIPROD wird eine private Aktiengeselleschaft: S.C. POLIPROD S.A.

 

2003

Einstieg der Gruppe CHAMPRENAUT, eine industrielle französische Gruppe.